Autor Thema: Bauen und Vortrag in der Schule  (Gelesen 1896 mal)

Offline Diddi

  • Registrierter Benutzer
  • *
  • Beiträge: 215
Bauen und Vortrag in der Schule
« am: 19. November 2009, 19:20:04 »
Hallo Leute,
heute hatte ich also meinen ersten Auftritt in der Schule.
Nach dem schlimmen Vorfall in Winnenden (ganz hier in der Nähe)
sind die Lehrer und auch Schüler jetzt mehr als sensibel. Verständlich.
Also: Die Klassenzimmertüre wurde von innen verschlossen. Mehr darf und möchte ich von meinen Beobachtungen hier auch nicht mitteilen.

Gut dem Dinge.
Kurz vor 15.00 h haben einige Schüler die drei Kisten LEGO in das Klassenzimmer geschafft. Patrik und ein Kumpel haben die Tische mit LEGO Steinen/Teilen bestückt.
Ca. 15.00 h waren 35 Schüler von 11-17 Jahren, darunter 6 Mädchen und 2 Lehrer  versammelt.
Ich habe einen sehr kurzen Vortrag (einige Schüler klapperten schon  mit den Steinen) ;D über die Geschichte des LEGO Stein gehalten. Eher uninteressant für die Schüler. :'(

Auf meine Frage, wer LEGO zu Hause hat oder hatte, hoben alle die Hand, auch die Lehrer.  :)

Zur allgemeinen Information hatte ich reichlich Kopien von
*Fragen & Antworten* MBFR-Flyer, Wissenswertes über LEGO als Hobby, ausgelegt.

Einige kleinere Modelle, auch Fahrzeuge, hatte ich vorne placiert. Ich habe mich bemüht, so gut als möglich, die Bautechnik zu erklären. Ah, so, ist ja einfach, waren einige Kommentare. Weiter habe ich dann erklärt, wie mit Snot und Azmep gebaut wird. Anflanschen an Technikbalken mittels Verbinder usw…….
Patrik und sein Kumpel, beide geniale Baumeister, waren bei den Erklärungen und Musterbauten sehr, sehr hilfreich.
Jetzt wurde gebaut. Einige sehr bedacht, andere, als müsse nach Zeit gebaut werden.  Ich habe erklärt, dass sehr viele Lösungen erst nach häufigen Versuchen ein brauchbares Ergebnis zeitigen. Schöne und auch etwas seltsame Modelle sind entstanden. Lustig war es. Alle Fragen und Antworten, Geschwätz und nötige/unnötige Diskussionen hier aufzählen, würde den Rahmen doch erheblich sprengen.
Ruckzuck war 17.00 h. Auf dem Schulhof habe ich mich noch mit einem Lehrer und einigen Schülern ½ Stunde weiter unterhalten.
Morgen darf ich wieder ran. Axo: Bilder gibt es erst, wenn die von der Schul Foto-Arge gemachten frei gegeben wurden. Fotografieren ist in dem Schulgebäude ansonsten verboten.

Grüße Alt Diddi