Autor Thema: Minifigs mal wieder unterwegs  (Gelesen 183 mal)

Offline Elke

  • MBFR Mitglied
  • *
  • Beiträge: 380
Minifigs mal wieder unterwegs
« am: 30. Oktober 2016, 13:00:48 »
Hallo zusammen,

im 13. Jahrhundert reiste Marco Polo im Alter von 17 Jahren zusammen mit seinem Vater und seinem Onkel per Karawane über die Seidenstraße durch den heutigen Iran nach China, zunächst per Pferd, bevor in Kerman die Pferde gegen Kamele eingetauscht wurden. Über seine Reise hat er berühmte Reiseberichte verfasst.



Viele Jahre später reist er bequemer und in Begleitung seiner Gattin Donata per Turkish Airlines  ;)



Von Teheran geht es zu den Überresten der bekannten, damals als uneinnehmbar geltenden Festung Alamut, der "Heimat" der berühmt-berüchtigten Assasinen,



bevor es weiter nach Qazwin geht, wo das Paar erste Eindrücke islamischer Kultur sammelt.



Für die Unterkunft bietet sich, wie auf der ersten Reise, natürlich die Karawanserei an.



Auf dem weiteren Weg geht es über die Festung Falak-al-Aflak



ins berühmte Persepolis. Leider war der olle Alexander schon vorher hier und hat ein ziemliches Ruinenfeld hinterlassen, das allerdings auch in diesem Zustand mehr als toll ist.



Weitere Stationen sind  Kerman, Yazd und die Wüste Lut, bevor Isfahan erreicht wird.



In der Galerie sind noch ein paar mehr Bilder drin. Auf jeden Fall hat das Fotographieren wieder viel Spaß gemacht und uns manche internationale Begegnung beschert. So hat eine chinesische Touristin begeistert mitfotographiert und auch unser iranischer Reisebegleiter war Feuer und Flamme. Man sieht also wieder: LEGO verbindet über alle Grenzen hinweg  :D

Ich hoffe, Marco Polos moderner Reisebericht gefällt Euch auch.

Schöne Grüße

Elke                             








Tue erst das Notwendige, dann das Mögliche, und Du wirst das Unmögliche schaffen. (Franz von Assisi)
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar (A. de Saint-Exupéry)